Bildstreifen, Logo Forschungszentrum Brasilien

Prof. Dr. Márcio Seligmann-Silva

Anfang April 2013 begrüßten wir als weiteren Wissenschaftler auf dem Gastlehrstuhl Márcio Seligmann-Silva, Professor für Literaturtheorie und Komparatistik an der Universidade Estadual de Campinas (UNICAMP), São Paulo.

Nach einem Studium der Geschichte und Germanistik an der Pontifícia Universidade Católica de São Paulo und an der Universidade de São Paulo (USP) wurde Márcio Seligmann-Silva im Jahre 1996 in Allgemeiner und Vergleichender Literaturwissenschaft an der FU Berlin promoviert. 2006 erfolgte seine Habilitation zur Literaturgeschichte und Literaturgeschichtsschreibung an der Universidade Estadual de Campinas.

Prof. Seligmann-Silva lehrt im Sommersemester 2013 im Masterstudiengang „Interdisziplinäre Lateinamerikastudien“ und im BA-Modulangebot „Portugiesisch-Brasilianische Studien“.

Seine Antrittsvorlesung (Conferência Inaugural) Imagens precárias – Inscrições tênues de violência ditatorial no Brasil fand am Montag, den 13. Mai 2013, 18:00 Uhr, im Hörsaal 201, im Lateinamerika-Institut statt.

seligmann lattes
Bildquelle: Márcio Seligmann-Silva

Freie Universität Berlin

ZI Lateinamerika-Institut

Forschungszentrum Brasilien/Gastlehrstuhl Sérgio Buarque de Holanda

Gastprofessor (02.04.2013 - 30.09.2013)

Aufgabenbereich

Literaturwissenschaft I Kontakt per E-Mail

E-Mail m.seligmann@uol.com.br

Akademischer und beruflicher Werdegang

2013 - Gastlehrstuhl „Sérgio Buarque de Holanda“ am Lateinamerika-Institut der Freien Universität Berlin

2005 - Post-Doc in Literaturtheorie und Vergleichender Literaturwissenschaft, Yale University

2002 - Post-Doc in Literaturtheorie, Vergleichender Literaturwissenschaft und brasilianischer Literatur, Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin

ab 2000 - Dozentur für Literaturtheorie und Vergleichende Literaturwissenschaft, Universidade Estadual de Campinas (UNICAMP)

1996 - Promotion in Literaturgeschichte und vergleichender Literatur, Freie Universität Berlin (FUB) – Promotionsthema: Prosa - Poesie - Unübersetzbarkeit. Wege durch das 18.Jahrhundert und von den Frühromantikern bis zur Gegenwart

1991 - MA in Deutscher Sprache und Literatur, Universidade de São Paulo (USP)

1986 - BA in Geschichte, Pontifícia Universidade Católica de São Paulo (PUC/SP)

Auszeichnungen

2006 - Prêmio Jabuti in der Kategorie Bestes Buch der Literaturkritik/Literaturtheorie für das Buch O LOCAL DA DIFERENÇA, Editora 34

2005 - Câmara Brasileira do Livro. 2000: Prêmio Mario de Andrade de Ensaio Literário für das Buch LER O LIVRO DO MUNDO, Iluminuras

1999 - Fundação Biblioteca Nacional/Departamento Nacional do Livro. 2000: Finalist im Prêmio Jabuti in der Kategorie Übersetzung für die Übersetzung von G.E. Lessing, Laocoonte. Ou sobre as Fronteiras da Poesia e da Pintura. Iluminuras, 1998., Câmara Brasileira do Livro.

-----

Einen ausführlichen Lebenslauf in portugiesischer Sprache sowie eine vollständige Auflistung der Publikationen lassen sich auf der brasilianischen Wissenschaftsplattform LATTES einsehen.

Sommersemester 2013

Veranstaltungen im MA-Studiengang Interdisziplinäre Lateinamerikastudien

Im Modul D2 - Brasilianische Literaturen und Kulturen

33150 - Grundlagenveranstaltung (2 SWS) (Portug.)
Literatura Brasileira Contemporânea (Márcio Seligmann-Silva )
Zeit: Di 14:00-16:00 (wöchentlich) (erster Termin: 09.04.2013)
Ort: K03 Seminarraum (Rüdesheimer Str. 54 / 56)

O curso focará na produção literária em prosa produzida no Brasil nos últimos anos. A proposta é mostrar um panorama amplo, com autores já consagrados e outros novos, alguns tendo publicado apenas sua primeira obra. Em aula discutiremos as obras e o contexto literário e histórico, possibilitando assim uma apresentação da realidade político-cultural do Brasil na última década e meia.

Einführende Literatur: Costa Pinto, Manuel: Emancipação e colapso: um panorama da prosa brasileira. In: "Paisagens interiores e outros ensaios", São Paulo: B4 Editores, 2012, 297-318.. - Lima, Luiz Costa: "Intervenções", São Paulo: EDUSP, 2002. - Ginzburg, Jaime: "Crítica em tempos de violência". São Paulo: EDUSP, 2012.

Recht und Literatur in Lateinamerika

Im Modul A1 - Macht und Differenz

33033 - Seminar (2 SWS) (Dt.)
Recht und Literatur in Lateinamerika (Hartmut-Emanuel Kayser, Márcio Seligmann-Silva)
Zeit: Blockveranstaltung! Einführung am Mo., den 15.4., 16.00-18.00 (erster Termin: 15.04.2013)
4 weitere Blocktermine: Freitags, 10.00-18.00, 03.05., 10.05., 17.05., 24.05.;
Ort: 201 (Seminarraum) (ZI LAI, Rüdesheimer Str. 54 / 56)

Ziel des Seminars ist es, das Verhältnis zwischen Literatur und Recht zu untersuchen. Ausgangspunkt sind die in den vergangenen Jahrzehnten in Lateinamerika veröffentlichten Werke, die Konflikt- und Gewaltsituationen behandeln. Im Seminar sollen die wechselseitigen Einflüsse des Rechts und der Literatur im Allgemeinen sowie die Besonderheiten dieser Beziehung im Rahmen von Kulturen, die derart von Gewalt und dem Scheitern der Grundrechte geprägt sind wie die Gesellschaften Lateinamerikas, erörtert werden. Werke bekannter Autoren wie Manuel Scorza, Rodolfo Walsch, Ariel Dorfman, Elena Piatowska, aber auch Veröffentlichungen persönlicher Erlebnisse wie etwa die Rigoberta Menchús und Carolina Maria de Jesus oder Testemonialliteratur, die in Gefängnissen entstanden ist, werden behandelt.

Fachcolloquium für Magister-/Masterstudierende und Promovend/-innen

33600 - Kolloquium zur Geschichte Lateinamerikas (2 SWS) (Dt.) (Stefan Rinke, Márcio Seligmann-Silva)
Zeit: Di 16:00-18:00 (wöchentlich) (erster Termin: 09.04.2013)
Ort: 201 (Seminarraum) (ZI LAI, Rüdesheimer Str. 54 / 56)

Im Colloquium werden Abschlussarbeiten, Promotionsprojekte und Forschungsprojekte von Gastwissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern vorgestellt.

Bachelor Portugiesisch (Portugal/Brasilien) (60-, 30-LP Modulangebot)

Im Modul Landeskunde/Kulturwissenschaft

33520 - Grundkurs (2 SWS) (Portug.)
A cultura brasileira dos anos 1960 e 70 (Márcio Seligmann-Silva )
Zeit: Do 16:00-18:00 (wöchentlich) (erster Termin: 11.04.2013)
Ort: K02 Seminarraum (ZI LAI, Rüdesheimer Str. 54 / 56)

Neste curso veremos um panorama da cultura brasileira dos anos 1960-70, onde abordaremos os movimentos sociais dos anos 1960, o golpe militar de 1964, a música popular brasileira, o cinema novo e a literatura de resistência à ditadura civil-militar. O contexto da ditadura será discutido a partir das produções culturais da época e da memória produzida hoje sobre aquele período.

Einführende Literatur: Hollanda, Heloisa Buarque de: Impressões de Viagem - CPC, vanguarda e desbunde, Rio de Janeiro: Aeroplano, 2004, 5. ed. - Veloso, Caetano: Verdade Tropical, São Paulo: Companhia das Letras, 1997. - Xavier, Ismail: Alegorias do subdesenvolvimento - cinema novo, tropicalismo, cinema marginal, São Paulo: Brasiliense, 1993.

Interdisziplinäres Symposium

Roteiros de palavras e imagens: poesia concreta, intermidialidade poética e tradução

Arbeitsschwerpunkte

  • Literaturtheorie

  • Literaturkritik

  • Literaturgeschichte

  • Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft

  • Kulturwissenschaft

  • Theorie und Geschichte der Übersetzung

  • Theorie der Testimonialliteratur

  • Memória der lateinamerikanischen Militärdiktaturen

Publikationen

Eine vollständige Auflistung der Publikationen finden Sie auf der brasilianischen Wissenschaftsplattform LATTES.