Cuba

Kooperationspartner

IV. Kooperationspartner:

1. Institutionen in Deutschland mit denen Kooperationen bestehen oder angestrebt werden:

Iberoamerikanisches Institut (IAI), ADLAF, Deutsche Brasilianische Gesellschaft (DBG), u.a.

2. Institutionen in Brasilien und international, mit denen Kooperationen bestehen oder angestrebt werden:

Universidade de São Paulo (USP), Universidade Federal do Pará (UFPa)  , Fundação Álvares Penteado (FAAP), Memorial da América Latina, em São Paulo, PUC de São Paulo, Universidade Federal do Rio de Janeiro (UFRJ) , Universidade Estadual do Rio de Janeiro (UERJ), Universidade Rural do Rio de Janeiro (UFRRJ), Universidade Federal da Bahia (UFBa), Instituto Histórico e Geográfico Brasileiro,, , Universidade Federal de Santa Catarina (UFSC), Universidade de Minas Gerais (UFMG), PUCMINAS (Belo Horizonte), Universidade Federal do Rio Grande do Sul (UFRGS), PUC do Rio Grande do Sul,Centro de Estudos de Literatura e Psicanálise Cyro Martins (CELPCYRO), Université de Nantes, École de Hautes Études en Sciences Sociales, University of Austin, Texas, Universidad de la República, Montevideo, Universidad de Buenos Aires, u.a.

Seit Januar 2004 gibt es mit der Universidade de São Paulo ein Partner­schaftsprojekt zum Austausch von deutschen und brasilianischen Studierenden, Postdocs und Professoren, das innerhalb des Projekts UNIBRAL von DAAD und CAPES finanziert wird. Dieses Projekt ermöglicht den Austausch von mindestens zwei Professor/inn/en oder Postdocs und drei bis vier Studierenden pro Jahr.

Ebenfalls seit Januar 2004 gibt es mit dieser Universität ein Forschungsprojekt innerhalb des Projekts PROBRAL, das ebenfalls von DAAD und CAPES finanziert wird. Damit wird der Austausch zweier Senior-Wissenschaftler/innen und zweier Doktorand/inn/en pro Jahr ermöglicht, die an dem Projekt “Grenzkulturen im Pampa­gebiet: exemplarische Werke” beteiligt sind. Beteiligte Universitäten auf deutscher Seite sind die Humboldt-Universität Berlin und die Universität Bremen. Auf brasilia­nischer Seite beteiligen sich die Universidade Federal do Rio Grande do Sul und das Centro de Literatura e Psicanálise Cyro Martins.

Neben dem Austausch in Lehre und Forschung sind die Dozent/inn/en des Lateinamerika-Instituts in Herausgebergremien bedeutender akademischer Zeit­schriften in Brasilien und Europa präsent. Es handelt sich um Literatura e Sociedade, USP; Brasil/Brazil, Puc-RS; Magma, USP; Linha d´Água, APLL; Revue d´Études Luso-brésiliens, Nantes.