Universidad de Buenos Aires, UBA - Argentinien

Promotionsstudiengang in Geschlechterforschung

Angebotene Forschungslinien

1) Epistimologien, Methoden und neue Erkenntnisse.

2) Soziale und kulturelle Repräsentationen. Kommunikationsmedien und Diskurse.

Folgende Forschungslinien werden berücksichtigt:

  • Feministische-, Gender- und/oder sexuelle Vielfalt- Theorien
  • Konteptuelle Aspekte, theoretisch und institutionell.
  • Geschichte der Frauen, des Feminismus und der sozialen Bewegungen im Feld der Gender Thematik.
  • Künstlerische Repräsentationen in jeder Variante und Epoche sowie ihrer unterschiedlichen Formulierungen (theoretisch-methodologische Aspekte, Studien über Autoren und Werke, Strömungen, Traditionen und Debatten.)

Programmkoordination: Prof. Dr. Nora Dominguez (noradominguezr@gmail.com)

Mehr Informationen zu dem Programm.