Sonia Yuruen Lerma Mayer

Sonia Yuruen Lerma Mayer

Internationales Graduiertenkolleg "Zwischen Räumen"

Bewegungen, Akteure und Repräsentationen der Globalisierung

Master Student

Aufgabenbereich

Projekt: "Indigene Jugend im Wandel: Prozesse der Staatsbürgerschaft als Erfahrungen junger Frauen und Männer der Tojolabal, die aktiv in zivilgesellschaftlichen Organisationen in Las Margaritas, Chiapas, teilnehmen."

E-Mail slerma@colmex.mx

Seit 2014

master degree in Gender Studies in El Colegio de Mexico

Von 2010 bis 2014

Community development manager in Kopalli Arte Público A.C.

2011

Global Women in Management Program at

The Center for Development and Population Activities (CEDPA)

2010

Diplom in Prävention und Behandlung von geschlechtlicher und sexueller Gewalt

Seit 2008

Psychologin an der Universidad Iberoamericana

"Indigene Jugend im Wandel: Prozesse der Staatsbürgerschaft als Erfahrungen junger Frauen und Männer der Tojolabal, die aktiv in zivilgesellschaftlichen Organisationen in Las Margaritas, Chiapas, teilnehmen."


Betreuerin: Prof. Dr. María de la Soledad Gónzales Montes (Colmex)


Diese Forschung problematisiert Geschlechterdynamiken als Erfahrungen von jungen Frauen und Männern der Tojolabal in Las Margaritas, Chiapas, die aktiv an zivilgesellschaftlichen Organisationen teilnehmen, welche sich der Verteidigung von Sexual- und Reproduktionsrechten der Jugend in der Region hingeben. Basierend auf ihren Aussagen werden differenzierte Geschlechterprozesse der Konstruktion der Staatsbürgerschaft analysiert, welche sich in der aktiven Teilnahme an öffentlichen und privaten Lebensdynamiken der Gemeindehauptstadt verwirklichen. Diese jungen Menschen kommen aus einer indigenen Gemeinschaft mit einer langen Geschichte des organisierten politischen Kampfes für ihre Rechte, verflechten sich heute mit externen feministischen Bewegungen und generieren dabei bestimmte Dynamiken die kaum wissenschaftlich untersucht wurden sind. Diese Forschung basiert auf einer ethnographischen Methodologie und es werden 28 Interviews eingebunden: 18 junge Aktivisten (13 Frauen und 5 Männer) und 10 Erwachsene (7 Frauen und 3 Männer), die direkt zu Ersteren verbunden sind.

(2008), ‘Significado psicológico del perdón y la reconciliación en estudiantes universitarios mexicanos’, in: Rivera Aragón, Sofía, Díaz Loving, Ronaldo, Sánchez Aragón, Rozzana y Reyes Lagunes, Isabel (eds.), La psicología social en México Vol. XII, AMEPSO: Mexico D.F., p. 631-636.