Fabio Santos

Foto_Santos

Internationales Graduiertenkolleg "Zwischen Räumen"

Bewegungen, Akteure und Repräsentationen der Globalisierung

Doktorand

Aufgabenbereich

Projekt: "Die Überbrückung fließender Grenzen: Verflochtene Räume an der französisch-brasilianischen Grenze"

Adresse Boltzmannstr. 4
14195 Berlin
E-Mail santosfabio@zedat.fu-berlin.de

Wissenschaftlicher Werdegang

Seit April 2016

Promotion | Internationales Graduiertenkolleg „Zwischen Räumen“ | Freie Universität Berlin

2015 – 2016

Promotionsvorbereitung (Programa de Pós-Graduação) | Universidade de São Paulo & Feldforschung in der Grenzregion von Brasilien und Französisch-Guayana

2014 – 2015

Studentische Mitarbeit | Prof. Dr. Sérgio Costa | Freie Universität Berlin

2013 – 2015

Master of Arts | Soziologie – Europäische Gesellschaften | Freie Universität Berlin | Abschlussarbeit: „Eurafrika und Mayotte: Geteilte Geschichten in Wissenschaft und Medien“ (Prof. Dr. Manuela Boatcă & Prof. Dr. Sérgio Costa)

2013 – 2014

Studentische Mitarbeit | Dahlem Research School | Freie Universität Berlin

2011 – 2012

Studentische Mitarbeit | Sprachenzentrum | Humboldt-Universität zu Berlin

2009 – 2012

Bachelor of Arts | Europäische Ethnologie & Kulturwissenschaft | Humboldt-Universität zu Berlin & London Metropolitan University | Abschlussarbeit: „Der ethnografische Blick: Visualisierungstechniken in João Biehls zeitgenössischen Ethnografien“ (Prof. Dr. Michi Knecht & Dr. Maren Klotz)

Stipendien

Seit April 2016

Promotionsstipendium des IGK „Zwischen Räumen“

2014 – 2016

Master- und promotionsvorbereitendes Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes

2013 – 2014

Deutschlandstipendium

Berufserfahrung außerhalb der Wissenschaft

2013

Praktikum | Auswärtiges Amt | Ref. Wissenschaft und Hochschulen

2013

Praktikum | Goethe-Institut Madrid | Kulturprogramm

2012

Praktikum (ASA) | Servicio Ignaciano del Voluntariado, Quito | Entwicklungszusammenarbeit

2011

Studentische Mitarbeit | Ärzte ohne Grenzen | Betreuung von Großspendern

2010

Praktikum | Goethe-Institut Berlin | Kulturprogramm

2008-2009

Freiwilliges Soziales Jahr im Ausland | Barcelona Voluntària | Koordination des Europäischen Freiwilligendienstes

Die Überbrückung fließender Grenzen: Verflochtene Räume an der französisch-brasilianischen Grenze

 


Betreuer: Prof. Dr. Sérgio Costa (Freie Universität Berlin)


Mein Dissertationsprojekt adressiert Fragen der Raumkonstitution in der Grenzregion um Saint-Georges (Französisch-Guayana) und Oiapoque (Brasilien). Im Zuge der neu errichteten Brücke über den Grenzfluss Oyapock ergeben sich dort zahlreiche Veränderungen: Paradoxerweise werden an der ‚verbindenden‘ Brücke vormals selbstverständliche Praktiken und Prozesse des Austauschs und der Mobilität durch neue Kontrollmechanismen erheblich eingeschränkt. Diese ‚von oben‘ institutionalisierten Raumvorstellungen werden zugleich aber durch die alltäglichen Raumkonstitutionen verschiedener Akteurinnen und Akteure herausgefordert. Unter Rückgriff auf ein relationales wie prozessuales Raumverständnis (Löw 2001) analysiere ich die dynamischen Konstruktionen von und Erfahrungen in sich überlappenden Räumen mithilfe einer ethnographischen Feldforschung in Oiapoque, Saint-Georges und dem transnationalen Dazwischen.

 

.

2013. Fotografie als Gegenstand und Methode der Ethnologie. In: Falk Blask et al. (Hg.): Update in Progress. Beiträge zu einer ethnologischen Medienforschung. Berliner Blätter 64/2013, Berlin, S. 142-151.

2011. Kinder und Jugendliche in der Mall. Ein ethnologisches Feldforschungsprojekt. In: feldnotizen 5/2011, Berlin, S. 47-55. (Gem. mit Laura-Sophia Schulz, Natalie Schütze and Elsbeth Wacker)