María Laura Serrano Santos

Laura

Internationales Graduiertenkolleg "Zwischen Räumen"

Bewegungen, Akteure und Repräsentationen der Globalisierung

Doktorandin

Aufgabenbereich

Projekt: "Auswirkungen der Gewalt im Prozess der Sozialisierung von Jugendlichen in Armutsenklaven"

E-Mail lserrano@ciesas.edu.mx

Akademische Laufbahn

Studien

Abschluss

Akademische Tätigkeiten

Arbeitserfahrung

Netzwerke

Psychologie

Bachelor

-

-

-

Sozialanthropologie

Master

1. Dozentin an der Interkulturellen Universität in Chiapas

2. Teilnahme als Vortragende in verschiedenen Konferenzen und akademischen Veranstaltungen

1. Dozentin an der Interkulturellen Universität in Chiapas

2. Beisitzerin in Abschlussprüfungen in der Inkulturellen Universität Chiapas

Nationales Netzwerk junger Forschender zum Thema Jugend

 

„Auswirkungen der Gewalt im Prozess der Sozialisierung von Jugendlichen in Armutsenklaven“


Betreuer: Prof. Dr. Gonzalo A. Saraví (CIESAS)


In dieser Forschung geht es um das Verständnis des Prozesses der Sozialisierung von Jugendlichen, die in städtischen Armutsenklaven leben, sowie um die Auswirkungen der Gewalt auf diese Prozesse. Damit wird beabsichtigt, die Zusammensetzung einer Jugendkultur zu erforschen und zu analysieren, die in einem breiten Panorama von struktureller Gewalt angesiedelt ist, die die Kriminalisierung von Jugendlichen aus armen Bevölkerungsschichten der urbanen Peripherie beinhaltet.

(2015): Resistir con estilo. Estilos de vida en jóvenes indígenas de la periferia sancristobalense, Instituto Mexicano de la Juventud. México (in Druck).