Mexico, Guanajuato

Sergio Buarque

Walnice Nogueira spricht über Sérgio Buarque de Holanda

Der Historiker und Literaturkritiker Sérgio Buarque de Holanda schrieb sein bedeutendstes Werk Raízes do Brasil (1936, deutsch Die Wurzeln Brasiliens, 1995) unter Rückgriff auf die Typenlehre Max Webers und andere Ansätze der deutschen Sozialwissenschaften zu Beginn des 20. Jahrhunderts, die er während es mehrjährigen Arbeits- und Studienaufenthalts in Berlin Ende der 20er Jahre kennen gelernt hatte. Weitere bedeutende Arbeit sind in historischer Perspektive die Analyse der Eroberung und Erschließung des brasilianischen Territoriums durch die portugiesischen Kolonialherren und die Bandeirantes in Visão do Paraíso os motivos edênicos no descobrimento e colonização do Brasil (1958) oder die in zwei umfangreichen Bänden versammelten Essays zur brasilianischen und allgemeinen Literatur in O espírito e a letra. Estudos de crítica literária (1996).

 

Walnice Nogueira Galvão

hielt im Rahmen dieses Projektes am 4. Dezember 2008 am Lateinamerika Institut einen Vortrag

Einführung zu Walnice Nogueiras Vortrag

Teil 1 des Vortrags

Teil 2 des Vortrags

Teil 3 des Vortrags

Teil 4 des Vortrags

Teil 5 des Vortrags

Teil 6 des Vortrags

Diskussion Teil 1

Diskussion Teil 2

Diskussion Teil 3

Diskussion Teil 4