Mexico, Guanajuato

CROLAR

CROLAR - Critical Reviews on Latin American Research

Im Juni 2012 wurde auf Initiative von Doktoranden und Postdokoranden des Lateinamerika-Instituts das neue, multi-linguale E-Journal, CROLAR, Critical Reviews on Latin American Studies gegründet. CROLAR ist eine Online- Rezensionszeitschrift geistes- und sozialwissenschaftlicher Neuerscheinungen mit  Lateinamerika-Bezug. Die Zeitschrift basiert auf dem Open Journal System (OJS), d.h. sie ist online frei und kostenlos zugänglich. Jede Ausgabe von CROLAR umfasst ca. 20 Rezensionen, hautpsächlich zu einen spezifischen Themenfokus. Die Zeitschrift erscheint halbjährlich im April und Oktober. Die Ausgaben sind auf der Website www.crolar.org jederzeit zugänglich. Um über aktuelle Neuigkeiten informiert zu werden, ist dort eine Registrierung möglich.

Zwei Gründe waren für die Gründung von CROLAR entscheidend. Zum einen will CROLAR dem wissenschaftlichen Nachwuchs am Institut und in der Lateinamerikaforschung ein Sprachrohr bieten. Trotz erhöhtem Förderaufwand für die Area Studies in Deutschland gibt es derzeit nur sehr wenige vergleichbare Online-Zeitschriften. Mittelfristig ist die Ausweitung des Journalinhalts auf Forschungsartikel geplant. Zum anderen will CROLAR nationale Wissenschaftskontexte aufbrechen und strebt einen Wissenstransfer über Sprachgrenzen hinweg an. Dies spiegelt sich u.a. darin wieder, dass die Zeitschrift multi-lingual, d.h. die Sprachen Spanisch, Portugiesisch, Deutsch und Englisch in einer Ausgabe vereinend, erscheint. Auch wird angestrebt, Rezensionen in einer anderen Sprache als die der Originalpublikation anzubieten. Zudem bietet CROLAR mit dem Fokus auf ein Themengebiet die Möglichkeit, sich interdisziplinär mit den neuesten Erscheinungen zum Thema vertraut zu machen. Darüber hinaus beschäftigt sich die Besprechung eines “Klassikers” zum jeweiligen Schwerpunkt auch mit den Grundlagen des Themas.

CROLAR lebt von der Mitarbeit und den Beiträgen von Interessierten: Call for Reviews
Darüber hinaus bestehen die Möglichkeiten, als Gast-Herausgeber/in unterstützt durch das Redaktionsteam eine komplette Ausgabe zu koordinieren oder sich als Gutachter für kommende Beiträge zu registrieren (E- Mail an: contact@crolar.org).