Cuba

Costa Rica - Nicaragua 2008

© Grenzen in Bewegung* - Die Exkursionsgruppe in der Sandinoausstellung in Managua
© Grenzen in Bewegung* - Die Exkursionsgruppe in der Sandinoausstellung in Managua

Exkursion „Grenzen in Bewegung – Fronteras en Movimiento: Soziale und kulturelle Dynamiken in Zentralamerika“ (März/April 2008)

Willkommen!

Hier stellen wir das Lehrforschungsprojekt „Grenzen in Bewegung: Soziale und kulturelle Dynamiken in Zentralamerika“ vor. Das Projekt wird seit dem Sommersemester 2007 am Lateinamerika-Institut (LAI) der Freien Universität Berlin in enger Kooperation mit dem Centro de Investigaciones Históricas de América Central (CIHAC), der Universidad de Costa Rica (UCR) und dem Insitituto de Historia de Nicaragua y Centroamérica (IHNCA) der Universidad Centroamericana in Managua, Nicaragua (UCA) durchgeführt. Vom Berliner Lateinamerika Institut sind 13 Studierende der interdisziplinären Lateinamerikastudien, der Politikwissenschaften, der Ethnologie und der Lateinamerikanistik beteiligt. Die Leitung haben Prof. Dr. Marianne Braig, Dr. Stefanie Kron und Pablo Hernández. Das Projekt beinhaltet Lehrveranstaltungen, studentische Forschungsprojekte und eine Ausstellung. Im Mittelpunkt stand eine gemeinsame Exkursion im März und April 2008 an verschiedene Orte in Costa Rica und Nicaragua. Auf den folgenden Seiten präsentieren wir das Konzept von „Grenzen in Bewegung“, unsere Kooperationspartner in Costa Rica und Nicaragua, die studentischen Forschungsprojekte, Ergebnisse und eine Materialsammlung.