Module des Kernstudienbereichs

Der Kernstudienbereich dient der Entwicklung und Bearbeitung neuer interdisziplinärer  Fragestellungen, der Vertiefung der Kenntnisse über die Region “Lateinamerika“ sowie der Vermittlung spezifischer theoretischer und methodischer Kenntnisse und Fähigkeiten, die für die wissenschaftliche Bearbeitung der Themenstellungen des Masterstudiengangs notwendig sind. Im Rahmen interdisziplinärer Module, die thematisch an die Forschungskonzeption des LAI angelehnt sind, lernen die Studierenden den Zugang zu verschiedenen Problemstellungen des lateinamerikanischen Kontinents.

Im Rahmen des Kernstudienbereiches sind folgende Module zu absolvieren:

(I) Kontexte und Begriffe der Lateinamerikaforschung
(II) Konstituierung Lateinamerikas
(III) a) Modul A1: Methoden und Theorien der Repräsentation und Verflechtung
(III) b) Modul B1: Entwicklungstheorien- und strategien
(III) c) Modul D1: Interdisziplinäre Theorien und Methoden der Gender Studies

 

Modulverantwortliche für den Kernstudienbereich sind:

K I: Kontexte und Begriffe der Lateinamerikaforschung: Prof. Dr. Susanne Klengel

K II: Konstituierung  Lateinamerikas: Prof. Dr. Ingrid Kummels und Prof. Dr. Stefan Rinke