Modulbeschreibungen

1. Module des Kernstudienbereichs

Der Kernstudienbereich dient der Entwicklung und Bearbeitung neuer interdisziplinärer  Fragestellungen, der Vertiefung der Kenntnisse über die Region “Lateinamerika“ sowie der Vermittlung spezifischer theoretischer und methodischer Kenntnisse und Fähigkeiten, die für die wissenschaftliche Bearbeitung der Themenstellungen des Masterstudiengangs notwendig sind. Im Rahmen interdisziplinärer Module, die thematisch an die Forschungskonzeption des LAI angelehnt sind, lernen die Studierenden den Zugang zu verschiedenen Problemstellungen des lateinamerikanischen Kontinents.

Im Rahmen des Kernstudienbereiches sind folgende Module zu absolvieren:

(I) Kontexte und Begriffe der Lateinamerikaforschung
(II) Konstituierung Lateinamerikas
(III) a) Modul A1: Methoden und Theorien der Repräsentation und Verflechtung
(III) b) Modul B1: Entwicklungstheorien- und strategien
(III) c) Modul D1: Interdisziplinäre Theorien und Methoden der Gender Studies

2. Module der Profilbereiche

Der Profilstudienbereich dient der Schwerpunktsetzung und der Vertiefung fachspezifischer Kenntnisse in einem der angebotenen Profilbereiche. Die fachspezifischen Beiträge der Disziplinen prägen je nach Problemstellung die Profilbereiche. Zu Beginn des ersten Semesters entscheiden sich die Studierenden im Rahmen einer obligatorischen Studienfachberatung bei einer hauptberuflichen prüfungsberechtigten Lehrkraft für einen Profilbereich des Profilstudienbereichs, in dem sie 20 LP absolvieren und die Masterarbeit schreiben wollen.

A: Repräsentation und Verflechtung

Lehrinhalte Profil A

Sowie zwei der folgenden drei Module:

B: Transformation und Entwicklung

Lehrinhalte Profil B

Sowie folgende zwei Module:

C: Brasilien im Weltkontext: Literatur, Kultur und Gesellschaft

Lehrinhalte Profil C

Sowie eines der folgenden zwei Module:

D: Geschlechterverhältnisse, Lebensformen und Transformationen

Lerninhalte Profil D

Sowie folgende zwei Module:

3. Module des Bereich Forschungspraxis

Lerninhalte Wissenschaftspraxis

4. Module des Wahlbereiches

Das Angebot im Wahlbereich dient der individuellen Schwerpunktsetzung.

Der Wahlbereich dient u.a. dem Erwerb zusätzlicher disziplinärer, theoretischer, genderspezifischer, regionaler oder transregionaler Kompetenzen durch die Wahl des Moduls Zusatzkompetenzen.  In diesem Rahmen können Module anderer Bereiche gewählt werden. Wählbar sind nach Absprache die Module der Fachbereiche und der Zentralinstitute der Freien Universität Berlin sowie der anderen Universitäten der Länder Berlin und Brandenburg. Der Katalog der wählbaren Modulangebote wird den Studierenden rechtzeitig in geeigneter Weise bekannt gegeben. Das Wahlmodul soll im Hinblick auf die Masterarbeit nach Absprache mit derjenigen Lehrkraft, die voraussichtlich die Masterarbeit betreuen wird, gewählt werden.