Cuba

Fragen zur Abschlussprüfung

Alles ausblendenAlles einblenden

Für den Abschluss in Lateinamerikanistik muss eine vierstündige Klausur und eine mündliche Prüfung (im Hauptfach einstündig, im Nebenfach halbstündig) absolviert werden. In Lateinamerikanistik als erstem Hauptfach muss zusätzlich die Magisterarbeit geschrieben werden.

Direktlink
Für den Abschluss in Lateinamerikanistik muss eine vierstündige Klausur und eine mündliche Prüfung (im Hauptfach einstündig, im Nebenfach halbstündig) absolviert werden. In Lateinamerikanistik als erstem Hauptfach muss zusätzlich die Magisterarbeit geschrieben werden.

Wie finde ich einen Prüfer?

Prüfungsberechtigt sind zur Zeit:

Prof. Dr. Susanne Klengel, Prof. Dr. Anja Bandau, Prof. Dr. Ligia Chiappini, Dr. Berthold Zilly, Dr. Barbara Dröscher und Dr. Alexandra Ortiz. Einfach in ihre Sprechstunden gehen und die Prüfungsthemen absprechen.

Wieviele Prüfungsthemen brauche ich?

Drei. Zwei für die mündliche Prüfung und eine für die schriftliche. Die Themen müssen sich unterscheiden in Gattung, Epoche und/oder Region. Sie dürfen sich nicht mit dem Magistararbeitsthema überschneiden.

Wie viel Vorbereitungszeit brauche ich?

In der Regel reichen 10 volle Lerntage. Je besser ich das Thema kenne, desto weniger werden es.

Wo kann ich mich für die Prüfung anmelden?

Im Prüfungsbüro II der Philosophie und Geisteswissenschaften in der Habelschwerter Allee 45 (Rost- und Silberlaube, Nähe Philologische Bibliotek) bei Ina Müller, Raum JK 29/104 Tel. 838-53268 oder Monika Cheng, Raum JK 29/105, Tel: 838-53228