BERLIN <> RIO. Trajetos e memórias

25.01.2016 | 10:00 c.t. - 12:00
Vortragsplakat [pdf]

Vortragsplakat [pdf]

Gastvortrag von Prof. Dr. Andreas Valentin (Universidade Estadual do Rio de Janeiro)

Betreuung: Susanne Klengel

Andreas Valentin ist Professor für Photographie und Kunstgeschichte an der Universidade Estadual do Rio de Janeiro und an der Universidade Candido Mendes, Rio de Janeiro. Er ist ein Spezialist für die brasilianischen Neoavantgarde-Bewegungen der 1960er Jahre (insbesondere für das Werk des Künstlers Hélio Oiticica, mit dem er gut befreundet war). Im Jahre 2014/15 war Andreas Valentin Gastforscher am Institut für Kunstgeschichte der Freien Universität. Zur Zeit arbeitet er an einem wissenschaftlich-künstlerischen Projekt zum jüdischen Exil in Brasilien anhand der eigenen Familiengeschichte, die nach Berlin zurückführt. Dies ist Thema seines Vortrags (auf Portugiesisch).

Zeit & Ort

25.01.2016 | 10:00 c.t. - 12:00

ZI Lateinamerika-Institut der Freien Universität Berlin, Rüdesheimer Str. 54-56, 14197 Berlin, Raum 201