Springe direkt zu Inhalt

Migration und Gender

IMG_4068

IMG_4068
Bildquelle: Foto: Kristina Bode

Die sozial- und kulturwissenschaftliche Migrationsforschung hat sich in den letzten Jahrzehnten stark differenziert. Anstatt der Vorstellung von Migration als einem unilinearen Prozess vom Herkunftsort in das Ankunftsland, wird Migration in der Forschung der letzten Jahrzehnten zunehmend als transnationaler und transkultureller Prozess konzipiert. Damit einhergehend werden verstärkt Genderverhältnisse in Verbindung mit Fragen nach ciudadanía und Ethnizität sowie die Feminisierung dieser Migrationsprozesse untersucht. Am LAI forschen Mitarbeiter/innen und Studierende zu Themen wie Genderrollen und ethnische Identitäten indigener und afromestizischer Migrant_innen, die Feminisierung von Migration sowie die spezifische Situation von LGBTIQ-Migrant_innen und fokussieren hierbei insbesondere intersektionale Perspektiven.

Logo Affective Societies
Zwischen Räumen
Forschungszentrum Brasilien
Studien der Inklusion, Intersektionalität und sozialer Gleichheit