Springe direkt zu Inhalt

DFG bewilligt neues Internationales Graduiertenkolleg

News vom 12.11.2018

Das Internationale Graduiertenkolleg „Temporalities of Future in Latin America: Dynamics of Aspiration and Anticipation“ zielt auf eine neue Perspektive zur Erforschung von Temporalitäten der Zukunft innerhalb der Kultur- und Sozialwissenschaften. Die beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beschäftigen sich damit, wie Menschen in verschiedenen Epochen des kolonialen, postkolonialen und gegenwärtigen Lateinamerika mit den Herausforderungen der Zukunft umgegangen sind und umgehen. Unter der Prämisse, dass es sich bei Zeit und Temporalitäten um soziale Konstrukte handelt, wird am Kolleg die Thematik in den drei Forschungsfeldern untersucht: Protagonisten der Zukunft, Projektionen in die Zukunft und Prozesse, die ein Nachdenken über Zukunft bedingen. Damit sollen neue Einsichten in die globalen Verflechtungen und die kulturelle Heterogenität Lateinamerikas gewonnen werden.

17 / 100
Temporalities
Zwischen Räumen
logo_sfb700
GIH
Einstein Foundation
CDOH Logo
Logo_MemoriAL