Springe direkt zu Inhalt

Erasmus

Im Rahmen des ERASMUS+ Programms unterhält das Lateinamerika-Institut Kooperationsabkommen mit Partnerinstitutionen in Spanien (Barcelona, Madrid), Portugal (Coimbra), Frankreich (Paris III, Paris IV), Polen (Warschau) und den Niederlanden (Leiden). Studierende des Lateinamerika-Instituts können sich auf die jeweils ausgeschriebenen Plätze für einen Auslandstudienaufenthalt von einem bis zwei Semestern an einer der europäischen Partnerhochschulen bewerben. Studierende unserer Partneruniversitäten bewerben sich für einen Aufenthalt am Lateinamerika-Instut an ihrer Fakultät.

Wesentliche Vorteile eines Auslandsstudienaufenthaltes mit ERASMUS+ an einer Partnerhochschule sind:

  • Befreiung von Studiengebühren an der Gasthochschule;

  • Gewährung einer Auslandsstudienbeihilfe durch die Heimathochschule;

  • Unterstützung bei der Vorbereitung auf den Studienaufenthalt durch Heimat- und Gasthochschule sowie Betreuung durch die Gasthochschule während des ERASMUS-Studiums;

  • Akademische Anerkennung der im Ausland erbrachten Studienleistungen an der Heimathochschule mittels ECTS (European Credit Transfer System).

Allgemeine Informationen zum ERASMUS+ Programm und zur Bewerbung finden Sie auf der Homepage des ERASMUS-Büros. Der ERASMUS-Beauftragte des Lateinamerika-Instituts steht Ihnen zu Fragen zu ihrem ERASMUS-Aufenthalt während der wöchentlichen Sprechstunde gerne zur Verfügung. Auf dieser Seite befinden sich Informationen zu Mobilitäten von:

Der geplante Erasmus-Aufenthalt sollte auch mit der MA-Koordination besprochen werden, um Fragen der Anerkennung von Studienleistungen bereits im Vorfeld zu klären.

MA-Koordination: PD Dr. Martha Zapata Galindo, Karina Kriegesmann

Erasmus-Koordination: Dr. Nino VallenPD Dr. Martha Zapata Galindo (Vertretung)

Dr. Nino Vallen
ZI Lateinamerika-Institut
Rüdesheimer Str. 54 - 56
14197 Berlin
Tel.: 49 (0)30 838-72631
E-Mail: erasmus@lai.fu-berlin.de
Sprechstunde: Montag, 16:30-18h, Raum 229

Erasmus+
logo_daad_2
banner_dfg