Springe direkt zu Inhalt

Awards

Klaus Mühlhahn und Stefan Rinke bei der Verleihung des DRS-Award for Excellent Supervision.

Klaus Mühlhahn und Stefan Rinke bei der Verleihung des DRS-Award for Excellent Supervision.
Image Credit: Freie Universität/ Regina Sablotny

Stefan Rinke bei der Verleihung der Ehrendoktorwürde, UNSAM

Stefan Rinke bei der Verleihung der Ehrendoktorwürde, UNSAM
Image Credit: Universidad Nacional de San Martín

Stefan Rinke bei der Verleihung des Premio Alzate

Stefan Rinke bei der Verleihung des Premio Alzate

Dennis Arias bei der Preisverleihung.

Dennis Arias bei der Preisverleihung.

Mayte Anais Dongo Suero, hintere Reihe, dritte v.r.

Mayte Anais Dongo Suero, hintere Reihe, dritte v.r.

Sylvia Dümmer Scheel

Sylvia Dümmer Scheel

AvH-Preisträger Raanan Rein (2.v.r.) mit Klaus Mühlhahn, Barbara Fritz und Stefan Rinke

AvH-Preisträger Raanan Rein (2.v.r.) mit Klaus Mühlhahn, Barbara Fritz und Stefan Rinke

Frederik Schulze und Paul Nolte bei der Preisverleihung.

Frederik Schulze und Paul Nolte bei der Preisverleihung.

Mónika Contreras Saiz bei der Preisverleihung.

Mónika Contreras Saiz und Dietrich Kurze bei der Preisverleihung.

Georg-Forster-Forschungspreisträgerin Irina Podgorny mit Guillermo Ranea und Stefan Rinke beim Festvortrag.

AvH-Forschungspreisträgerin Irina Podgorny mit Guillermo Ranea und Stefan Rinke beim Festvortrag.

Lasse Hölck, Nina Elsemann und Stefan Rinke bei der Absolventenfeier 2012.

Lasse Hölck, Nina Elsemann und Stefan Rinke bei der Absolventenfeier 2012.

Die im Bereich Geschichte Lateinamerikas tätigen Forscherinnen und Forscher haben in der Vergangenheit zahlreiche Preise gewonnen. Stefan Rinke hat insbesondere drei renommierte Historikerinnen und Historiker für hochrangige Preise der Alexander von Humboldt-Stiftung erfolgreich vorgeschlagen. Darüber hinaus wurden mehrere in der Abteilung entstandene Qualifikationsarbeiten mit angesehenen Preisen im In- und Ausland ausgezeichnet.

Prof. Dr. Ricardo Pérez-Montfort (Centro de Investigaciones y Estudios Superiores en Antropología Social, CIESAS) erhielt 2020 auf Vorschlag von Stefan Rinke den Georg-Forster-Preis der Alexander von Humboldt-Stiftung.

Karina Kriegesmann wurde im Mai 2020 mit dem 3. Preis der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Lateinamerikaforschung e. V. (ADLAF) für ihre hervoragende, interdisziplinär anschlussfähige Dissertation ausgezeichnet.

Prof. Dr. Stefan Rinke erhielt im Dezember 2019 den Preis der Dahlem Research School für die exzellente Betreuung seiner Doktorandinnen und Doktoranden.

Prof. Dr. Pedro Muñoz wurde für sein Buch "Clínica, Laboratório e Eugenia: uma história transnacional das relações Brasil-Alemanha" beim 5. ABEU Preis mit dem ersten Platz in der Kategorie „Sozialwissenschaften“ ausgezeichnet.

Prof. Dr. Debora Gerstenberger wurde für das akademische Jahr 2019/20 mit einem Feodor Lynen-Stipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung ausgezeichnet und forscht an der Universidad de Buenos Aires.

Eduardo Relly wurde 2019 auf dem 3. World Congress of Environmental History für seinen auf seiner Dissertation basierenden Vortrag ausgezeichnet.

Prof. Dr. Max Paul Friedman (American University, Washington) erhält auf Vorschlag von Stefan Rinke den Friedrich Wilhelm Bessel-Forschungspreis der Alexander von Humboldt-Stiftung (zum Beitrag in campus.leben).

Prof. Dr. Stefan Rinke erhielt im Oktober 2018 die Ehrendoktorwürde der Universidad Nacional de San Martín in Buenos Aires.

Prof. Dr. Stefan Rinke wurde mit dem "Premio de Investigación José Antonio Alzate" ausgezeichnet. Im Rahmen einer Feierstunde im März 2018 verliehen ihm der Direktor der mexikanischen Wissenschaftsbehörde CONACYT, Henrique Cabrero, und der Präsident der mexikanischen Akademie der Wissenschaften, José Luis Morán, den Forschungspreis.

Prof. Dr. Dennis Arias wurde im November 2017 mit dem Premio Nacional de Historia Cleto González Víquez der Academia de Geografía e Historia de Costa Rica für seine von Stefan Rinke betreute Dissertation ausgezeichnet.

Mayte Anais Dongo Sueiro wurde 2017 mit dem Premio Sofia Corradi von der Fundación Yuste ausgezeichnet.

Karina Kriegesmann wurde 2017 mit einem Forschungsstipendium des Slicher van Bath de Jong Fund (Centre for Latin American Research and Documentation, Universität Amsterdam) ausgezeichnet.

Sylvia Dümmer Scheel erhielt 2016 für ihre Dissertation ein 'Reconocimiento' Genaro Estrada, das für die beste Arbeit zur Geschichte der internationalen Beziehungen Mexikos verliehen wird.

Dr. Georg Fischer erhielt im Dezember 2016 den Friedrich-Meinecke-Preis für eine herausragende geschichtswissenschaftliche Dissertation.

Dr. Pedro Felipe Neves de Munoz (FIOCRUZ, RJ), "Sandwich"-Doktorand am LAI, wurde von der Coordenação de Aperfeiçoamento de Pessoal de Nível Superior (CAPES) mit dem Menção Honrosa do Prêmio Capes de Tese 2016 ausgezeichnet.

Prof. Dr. Michael Goebel wurde von der American Historical Association mit dem Jerry Bentley Prize for World History 2016 ausgezeichnet.

Prof. Dr . Raanan Rein (Tel Aviv University) erhält auf Vorschlag von Stefan Rinke den Reimar Lüst-Preis der Alexander von Humboldt-Stiftung. Bildergalerie vom Festvortrag

Dr. Frederik Schulze wurde im Januar 2016 mit dem Friedrich-Meinecke-Preis für geschichtswissenschaftliche Dissertationen geehrt.

Dr. Mónika Contreras Saiz wurde von der Friedrich-Meinecke Gesellschaft im Dezember 2014 mit einem Sonderpreis für eine hervorragende geschichtswissenschaftliche Dissertation des Jahres 2013 am Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften der Freien Universität Berlin ausgezeichnet.

Prof. Dr. Irina Podgorny (Universidad Nacional de La Plata) wurde mit einem Georg-Forster-Preis der Alexander-von-Humboldt-Stiftung ausgezeichnet. Stefan Rinke nominierte sie für diesen Preis. Sie führt 2014/ 2015 ihren Aufenthalt am LAI durch. 

Prof. Dr. Hilda Sabato (Universidad de Buenos Aires/ CONICET), Gastprofessorin in der Abteilung Geschichte, wurde mit einem Humboldt-Forschungspreis ausgezeichnet. Dieser Preis, für den Hilda Sabato von Stefan Rinke nominiert wurde, zählt zu den höchsten Auszeichnungen im deutschen Wissenschaftssystem.

Dr. Nino Vallen wurde 2013 mit einem Forschungsstipendium der Stiftung Slicher van Bath de Jong (Centre for Latin American Research and Documentation, Universität Amsterdam) ausgezeichnet.

Prof. Dr. Stefan Rinke wurde als erster Einstein Research Fellow von der Einstein Stiftung Berlin gefördert. Er forschte von 2013 bis 2015 am Ibero-Amerikanischen Institut (IAI) über den Einfluss des Ersten Weltkrieges auf das globale Bewusstsein in Lateinamerika.

Dr. Birte Timm wurde von Februar 2013 bis Februar 2015 als Marie Curie Fellow der Gerda-Henkel-Stiftung (M4Human) am Department of History and Archaeology der University of the West Indies, Mona, gefördert.

Dr. Lasse Hölck wurde 2012 mit dem Friedrich-Katz-Preis für hervorragende, interdisziplinäre Dissertationen am Lateinamerika-Institut ausgezeichnet.

Dr. María de Lourdes Herrera Feria wurde 2012 für ihre Dissertation mit dem Premio Genaro Estrada ausgezeichnet, der für die beste Arbeit zur Geschichte der internationalen Beziehungen Mexikos verliehen wird.

Prof. Dr. Michael Goebel wurde von September 2012 bis Juni 2013 mit einem John F. Kennedy Memorial Fellowship - Minda de Gunzburg Center for European Studies an der Harvard University gefördert.

Dr. Nina Elsemann wurde 2011 mit dem Friedrich-Meinecke-Preis und dem Ernst-Reuter-Preis der Freien Universität Berlin für besonders herausragende Promotionen ausgezeichnet.

Prof. Dr. Michael Goebel wurde seit September 2011 über vier Jahre mit einem Marie Curie Career Integration Grant der Europäischen Union gefördert.

Dr. Marion Röwekamp wurde von Juni 2011 bis Mai 2013 mit einem Feodor-Lynen-Stipendium der Alexander-von-Humboldt-Stiftung gefördert.

Dr. Georg Fischer wurde von August 2010 bis Juni 2011 mit einem Fox International Fellowship am Whitney and Betty MacMillan Center for International and Area Studies, Yale University, New Haven, USA, gefördert.

Temporalities
Zwischen Räumen
logo_sfb700
GIH
Einstein Foundation
Logo CDOH
Logo_MemoriAL