Springe direkt zu Inhalt

Brasilianische Höhenflüge: Luftpioniere und Imaginationen von Nation und Welt in Brasilien, 1900-1922, Historamericana 42 (Stuttgart: Heinz, 2018)

Historamericana42

Historamericana42

Leonie Schuster

In einer Zeit, in der Fliegen eher Sensation denn Selbstverständlichkeit, mehr Experiment als planmäßige Routine war, faszinierte diese Technologie Menschen rund um den Globus und trieb sie zu vielfältigen kulturellen Antworten. In Brasilien nahmen Luftfahrt und vor allem ihre transnational eingebundenen Akteure, die Luftfahrpioniere, schon früh einen zentralen Platz im nationalen Sebstverständnis ein. Worauf beruhte ihre Bedeutung? Warum eignete sich Luftfahrt als Projektionsfläche für die nationale Selbstvergewisserung und wie äußerte sich dies? Anhand einer großen Bandbreite an Text- und Bildquellen analysiert die Autorin, wie zwischen 1900 und 1922 in Brasilien Luftfahrtpioniere repräsentiert und Luftfahrtereignisse gedeutet wurden. Durch global- und kulturgeschichtliche Kontextualisierung zeigt sie auf, wie auf diese Weise Ideen von der brasilianischen Nation und von ihrem Platz in der Welt geschaffen wurden. Das Buch beleuchtet sowohl die zeitgenössischen Bedeutungshorizonte von Luftfahrt in Brasilien als auch brasilianische Perspektiven auf eine zunehmend zusammenwachsende Welt und die eigene Positionierung darin.

Titel
Brasilianische Höhenflüge: Luftpioniere und Imaginationen von Nation und Welt in Brasilien, 1900-1922, Historamericana 42 (Stuttgart: Heinz, 2018)
Verfasser
Leonie Schuster
Art
Text
Temporalities
Zwischen Räumen
logo_sfb700
GIH
Einstein Foundation
CDOH Logo
Logo_MemoriAL