Springe direkt zu Inhalt

Politik in verflochtenen Räumen - Los espacios entrelazados de lo político - Festschrift für Marianne Braig

hochmueller_et_al_2013

hochmueller_et_al_2013

Markus Hochmüller, Anne Huffschmid, Teresa Orozco Martínez, Stephanie Schütze, Martha Zapata Galindo (eds.) – 2013

„Politik in verflochtenen Räumen“ steht für einen weitreichenden Perspektivwechsel, den Marianne Braig für die sozial- und politikwissenschaftliche Forschung zu Lateinamerika postuliert: Ohne eine Analyse der zugrunde liegenden politischen Prozesse und Kulturen können Untersuchungsgegenstände wie Staat, Herrschaft, Gesellschaft, Menschenrechte oder auch Globalisierung und internationale Verflechtungen nicht verstanden werden. Das Politische kann demnach immer nur im Austausch zwischen den Disziplinen untersucht werden. Die Beiträge der Festschrift zu Marianne Braigs 60. Geburtstag spiegeln den Facettenreichtum und die Vielschichtigkeit ihres wissenschaftlichen Ansatzes wider. Sie zeigen, dass Politik längst nicht nur in öffentlich sichtbaren Institutionen stattfindet; dass europäische und außereuropäische Politiken, Kulturen und Wissenschaftsproduktionen nur in ihrer Beziehung zueinander zu begreifen sind; und dass Politik nie abgegrenzt von historischen Entwicklungen, den sozialen Dynamiken und Asymmetrien in den untersuchten Gesellschaften zu verstehen ist.

Titel
Politik in verflochtenen Räumen - Los espacios entrelazados de lo político - Festschrift für Marianne Braig
Verfasser
Markus Hochmüller, Anne Huffschmid, Teresa Orozco Martínez, Stephanie Schütze, Martha Zapata Galindo (eds.)
Verlag
edition tranvía
Ort
Berlin
Datum
2013-12
Erschienen in
Reihe "Fragmentierte Moderne in Lateinamerika", Band 16
Art
Text
logo_trAndeS
Zwischen Räumen
logo_sfb700
logo_GLOCON
Forschungszentrum Brasilien
Banner-Crolar