Cuba

Gender Studies

Die interdisziplinären Gender Studies prägen seit vielen Jahren das Profil des Lateinamerika-Institutes. Hierzu gehören die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit den sozialen Kämpfen von Frauen und Frauenbewegungen, mit geschlechtsspezifischen Machtbeziehungen, mit Geschlechterordnungen, Geschlechterkonstruktionen und Geschlechterrepräsentationen, aber auch mit der Interdependenz von Geschlecht.

Die theoretischen Ansätze der Gender Studies wie etwa die feministische Theorie, die Gender und Queer Theory sowie die postkolonial inspirierten Border und Intersectionality Studies werden dabei auch für Analysen anderer Phänomene und Prozesse in Geschichte, Gesellschaft und Kultur angewandt.