Peru: Relief, Fundplatz Sechin Bajo

E-learning am Lateinamerika-Institut

Das Lateinamerika-Institut der FU-Berlin hat sich zum Ziel gesetzt, die neuen Medien in seine Lern- und Lehrumgebung zu integrieren. Der Aufbau und die Implementierung von e-learning begannen im WS 2002. Damals wurden die ersten Versuche zur Einführung einer Lernplattform in der Lehre unternommen. Seitdem wurden Kurse am Lateinamerika-Institut mit Hilfe unterschiedlicher Systeme gestaltet. Hierzu wurde im WS 2002 ein Antrag zur Förderung des Projekts „Wissensproduktion lateinamerikanischer Intellektueller“ an das Center für Digitale Systeme (CeDiS) gestellt und bewilligt.

Das Lateinamerika-Institut hat sich seit dem ersten e-learning-Projekt zu einer besonderen didaktischen Schwerpunktsetzung bei der Einführung von e-learning verpflichtet. Diese Schwerpunktsetzung hat sich bei der Durchführung von Projekten als notwendig und im Kontext international laufender Projekte auch als innovativer Beitrag zur Gestaltung von e-learning-Umgebungen erwiesen.

Das didaktische Konzept der „learning communities“ versteht das Generieren und Kommunizieren von Wissen als Bestandteil des Lernprozesses. Das bedeutet, dass das Erstellen und Lernen von Inhalten Ergebnis eines Kooperations- und Kommunikationsprozesses zwischen den Mitgliedern der „community“ darstellt. Das Konzept sieht vor, dass e-Tutor/-innen mit den Dozent/-innen sowie den Studierenden eng zusammen arbeiten und dass Studierende aktiv am Prozess der Wissensgenerierung und -gestaltung beteiligt sind.

Um die Nachhaltigkeit des erarbeiteten Wissens zu sichern, stand „web literacy“ im Zentrum der didaktischen Anstrengung des zweiten e-learning-Projektantrags (Didaktik für webbasiertes Lernen) im Sommersemester 2004 und unterstützte gleichzeitig die Einführung von Blackboard am Lateinamerika-Institut. Als Ergebnis dieses Projektes gibt es inzwischen ein Team von gut ausgebildeten Studierenden, die mit ihren Kenntnissen die Lehrenden über Werkverträge unterstützen können.

Der erfolgreiche Ansatz von e-learning in ausgewählten Kursen hat bei Lernenden und Lehrenden eine sehr positive Dynamik und eine größere Nachfrage nach e-learning- Inhalten unter dem Einsatz von didaktisch-pädagogischer Begleitung geschaffen. Aus diesem Grunde wurden weitere Projekte im WS 2004/05 konzipiert, die mit großem Erfolg durchgeführt wurden.

Ab Sommersemester 2006 erhält das Lateinamerika-Institut für zwei Jahre eine Sonderförderung für die Modernisierung der Lehre durch die Einführung von Blended Learning.

E-learning-Projekte am Lateinamerika-Institut