Springe direkt zu Inhalt

Dr. Marion Röwekamp

roewekamp

Freie Universitä Berlin

ZI Lateinamerika-Institut

Geschichte Lateinamerikas

Habilitandin

Adresse
Rüdesheimer Str. 54-56
14197 Berlin

Akademische Laufbahn

  • Seit 2013: Habilitandin am LAI der Freien Universität Berlin mit dem Thema "Exile, Memory and (Trans)National Identity. Spanish-Republicans in Mexico".
  • 2011-2013: Feodor-Lynen-Fellow der Alexander-von-Humboldt-Stiftung an CIESAS und dem Colegio de México in Mexico City; Postdoc am Instituto de Investigaciones Históricas, UNAM
  • 2009/2010: John F. Kennedy Fellow am Center for European Studies in Harvard
  • Historikerin (Dr. phil. hist. 2008, LMU München) und Volljuristin
  • 2007: Research Fellow am “Five Women College Studies and Research Center” am Mount Holyoke College in South Hadley/MA
  • Studium in Heidelberg, München, Berlin und an der Columbia University

Publikationen

Bücher

  • Juristinnen. Lexikon zu Leben und Werk, ed. Deutschen Juristinnenbund, Nomos Verlag, Baden-Baden 2005.
  • Die ersten deutschen Juristinnen: Eine Geschichte ihrer Professionalisierung und Emanzipation1900-1945 (Serie Rechtsgeschichte und Geschlechterforschung), Böhlau Verlag, Köln, Weimar, Wien 2011.
  • Marie Munk. Rechtsanwältin – Richterin – Rechtsreformerin (Reihe Jüdische Miniaturen), Berlin: Hentrich & Hentrich, , 2014.
  • Eine Soldatenheimschwester an der Ostfront. Briefwechseln von Annette Schücking mit ihrer Familie (1941-1943), hg. von Julia Paulus/Marion Röwekamp, Paderborn: Ferdinand Schöningh, 2015.
  • Im Druck: Sara Kimble/Marion Röwekamp (Hg.), New Perspectives on European Women's Legal History (Studies in Gender and History series), New York/London: Routledge, 2016. Siehe: https://www.routledge.com/products/9781138805545

Aufsätze (Auswahl)

  • “Männer und Frauen haben grundsätzlich die gleichen staatsbürgerlichen Rechte.“ Weimar – Meilenstein auf dem Weg zur Gleichberechtigung der Geschlechter?, in: Friedrich-Ebert-Stiftung (Hg.), Die Weimarer Verfassung, Wert und Wirkung für die Demokratie, Erfurt 2009, S. 235-264.
  • Gedachte Grenzen. Ehescheidungsrechtsforderungen als Grenze innerhalb der Bürgerlichen Frauenbewegung, 1918-1933, in: Ariadne 57 (2010), S. 14-21.
  • Geschlecht, Recht & Profession. Zur Geschichte der ersten deutschen Juristinnen, in: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht (GWU) 65, 1-2 (2014), S. 21-36.
  • New Perspectives on Women’s Admission to the Legal Profession in Germany, in: Eva Schandevyl (Hg.), Women in Law and Lawmaking in Nineteenth and Twentieth-Century Europe, Farnham: Ashgate Publishing House, 2014, S. 75-99.
  • Exil, Demokratie und Gewalt: Die Erinnerung an den Spanischen Bürgerkrieg in Mexiko, in: Borsò, Vittoria/Leyva, Gustavo/Temelli, Yasmin (Hg.), Democracia y violencia entre lo global y lo local. Demokratie und Gewalt zwischen dem Globalen und Lokalen, Düsseldorf: University Press of Düsseldorf, 2014, S. 223-248.
  • Margarete Berent und Marie Munk. Pionierinnen im Kampf um gleiche Rechte für Frauen, in: Tanja Hitzel-Cassangnes/Joachim Perels (Hg.), Streitbare JuristInnen. Eine andere Tradition, Band 2, Baden-Baden: Nomos 2016, S. 73-108.
  • Sánchez Cuervo, Antolín/Röwekamp, Marion, Memoria, identidad y narración en el exilio español de 1939 en México. Una doble mirada, in: Stefan Rinke (Hg.), Entre espacios: la historia latinoamericana en el contexto global. Actas del XVII Congreso de AHILA 2014, Berlin 2016, S. 2905-2924.
  • Doing gender, doing law, doing biography: Marie Munk (1885-1978), in: BIOS - Zeitschrift für Biographieforschung, Oral History und Lebensverlaufsanalyse, hg. Gerhard Riemann und Thomas Scheffer, 23/1 (2010), S. 99-113.
  • Zur Geschichte der Rechtsanwältinnen in Deutschland bis 1945, in: Anwaltsblatt 6 (2011), S. 414-424, Nachdruck von: Verein Moderne Anwaltsgeschichte, e.V. (Hg.), Anwälte und ihre Geschichte, Tübingen: Mohr Siebeck, 2011, S. 237-361.
  • Marie Munk (1885-1978). Führende Rechtspolitikerin der Weimarer Republik und „Frau ohne Land“, in: Recht und Politik. Vierteljahreshefte für Rechts- und Verwaltungspolitik 2 (2011), S. 1-4.
  • Julia Paulus / Marion Röwekamp, Frontenverschiebungen - Briefe einer Soldatenschwester an der Ostfront, in: Veit Didczuneit/ Jens Ebert/Thomas Jander (Hg.), Schreiben im Krieg - Schreiben vom Krieg. Feldpost im Zeitalter der Weltkriege, Essen: Klartext-Verlag, 2011, S. 265-275.
  • Erzwungenes Exil - beruflicher Neustart? Deutsche Juristinnen in England, Palästina und den USA, in: Hiltrud Häntzschel/Inge Hansen-Schaberg (Hg.), Alma Maters Töchter im Exil, Reihe „Frauen und Exil“, München: Richard Boorberg Verlag, 2011, S. 147-165.
  • Von der Schwierigkeit, ein Frauenleben zu erzählen. Zum Projekt einer Marie Munk-Biographie, in: Susanne Blumesberger/Ilse Korotin (Hg.), “Frauenbiografieforschung - Theoretische Diskurse und methodologische Konzepte”, serie: biografiA. Neue Ergebnisse der Frauenbiografieforschung, Verlag Praesens 2012, S. 458-487.
  • Gerechtigkeit für Frauen im Sozialstaat? Weibliche Staatsangehörigkeit im Kaiserreich und der Weimarer Republik, in: Ulrike Haerendel (Hg.), Gerechtigkeit im Sozialstaat. Analysen und Vorschläge, Baden-Baden: Nomos, 2012, S. 71-87.
  • Myth of Equality? Professional Life of Spanish Republican Women in Exile in Mexico, in: iMex. México Interdisciplinario. Interdisciplinary Mexico, 3/5 (winter 2013/14): http://www.imex-revista.com/imex-revista-ediciones/quinta/roewekamp.html
  • Misjudged and Underestimated. The family law claims of the Bund deutscher Frauenvereine on matrimonial property law, 1918–1933, in: Karin Gottschalk (Hg.), Gender Difference in European Legal Cultures. Historical Perspectives. Dedicated to Heide Wunder on the occasion of her 70th Birthday, Stuttgart: Franz Steiner Verlag, 2013, S. 221-234.
  • Equal Rights for Mothers. Custody Law Reform and the Equal Rights Movement 1848-1930, in: Stephan Meder/Christoph-Eric Mecke (Hg.), Family Law in Early Women’s Rights Debates, Köln/Weimar/Wien, 2013, S. 200-237.
  • First Female Judges in the Weimar Republic in Germany: Reflections on Difference, in: Ulrike Schultz/Gisela Shaw (Hg.), Gender and Judging, Oxford/Portland: Hart Publishing House, 2013, S. 103-121.

 

 

Temporalities
Zwischen Räumen
logo_sfb700
GIH
Einstein Foundation
CDOH Logo
Logo_MemoriAL