Springe direkt zu Inhalt

EuropAmerikas. Transatlantische Beziehungen.

EuropAmerikas. Transatlantische Beziehungen.

EuropAmerikas. Transatlantische Beziehungen.

Ottmar Ette, Dieter Ingenschay, Günther Maihold (Hg.) – 2008

EuropAmerikas beschäftigt sich mit der Gestaltung der transatlantischen Beziehungen, wobei insbesondere auch der Südatlantik in den Blick genommen wird. Jenseits etablierter Formeln vom “alten” Europa und den “neuen” Amerikas wird eine Perspektive entwickelt, welche die Gleichzeitigkeit und gegenseitige Bedingtheit des Denkens mit allen seinen Konflikten in den Blick nimmt. Der vorliegende Band, der in der Kontinuität der wissenschaftlichen Beschäftigung des Forschungsverbundes Lateinamerika Berlin-Brandenburg (ForLaBB) mit den transarealen Austauschprozessen Lateinamerikas steht, folgt einem weiten und offenen Verständnis der Beziehungen zwischen Europa und Lateinamerika: Es geht um die Beziehungen zwischen verschiedenen Räumen in ihrer Diversität, aber auch ihrer inneren Logik und vielfältigen Bedingtheit. Die Beiträge reichen von transnationalen Lebensläufen über Erinnerungskulturen, Wissenszirkulation, Perzeptions- und Rezeptionsprozessen bis hin zu Fragen des sozialen und politischen Verständnisses im globalen Wandel.

Titel
EuropAmerikas. Transatlantische Beziehungen.
Verfasser
Ottmar Ette, Dieter Ingenschay, Günther Maihold (Hg.)
Verlag
Vervuert
Ort
Frankfurt
Datum
2008
Erschienen in
Bibliotheca Ibero-Americana, 124
Art
Text
logo_trAndeS
Zwischen Räumen
logo_sfb700
logo_GLOCON
Forschungszentrum Brasilien
Banner-Crolar