Dr. Fabio H. Santos

fabiosantos

Freie Universität Berlin

ZI Lateinamerika-Institut

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Soziologie Lateinamerikas - Prof. Costa

Adresse
ZI Lateinamerika-Institut der Freien Universität Berlin
Rüdesheimer Str. 54-56
Raum 222
14197 Berlin

Sprechstunde

Im Wintersemester 2019/20 findet die Sprechstunde dienstags von 14 bis 16 Uhr statt. Die Anmeldung erfolgt via Doodle.

Abschlussarbeiten

Ich betreue Abschussarbeiten von Studierenden, deren inhaltlich-methodische Schwerpunktsetzung grob zu meinem Forschungsprofil passt. Grundlage für jedes Betreuungsverhältnis ist in einem ersten Schritt die Erstellung einer kürzeren Forschungsskizze (ca. 1-2 Seiten) und in einem zweiten Schritt das Verfassen eines Exposés (ca. 8-10 Seiten).

Ich bin seit Mai 2019 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Postdoc) am Arbeitsbereich Soziologie des Lateinamerika-Instituts. Dort gilt mein Interesse in Forschung und Lehre der Globalhistorischen und Postkolonialen Soziologie, der Ungleichheitsforschung und der Raumsoziologie. Zudem arbeite ich in den Bereichen Migrationsforschung, Border Studies und Gender Studies. In meiner Dissertation (Abschluss April 2019) habe ich aus postkolonialer und ethnografischer Perspektive die historische Konstruktion von verflochtenen Räumen anhand der kaum bekannten französisch-brasilianischen Grenze untersucht. Dabei habe ich auch unter intersektionalem Blickwinkel gegenwärtige Ungleichheiten auf Basis sich kreuzender, teils verstärkender Kategorien wie Geschlecht, 'race' und Staatsbürgerschaft analysiert.

Nach dem Bachelorstudium der Europäischen Ethnologie und Kulturwissenschaft (HU Berlin/London Met) habe ich den Master in Soziologie (FU Berlin) absolviert und anschließend im Rahmen des Internationalen Graduiertenkollegs "Zwischen Räumen. Bewegungen, Akteure und Repräsentationen der Globalisierung" (FU Berlin) promoviert. Promotionsvorbereitend war ich für sechs Monate an der Universidade de São Paulo. Neben Feldforschungsaufenthalten im französisch-brasilianischen Amazonasgebiet war ich für Forschungsaufenthalte an folgenden Institutionen: Centre National de Recherche Scientifique (Guyane), Columbia University, El Colegio de México, Universidad Nacional Autónoma de México und Centro de Investigaciones y Estudios Superiores en Antropología Social.

Regionalexpertise: Ich interessiere mich für globale Verflechtungszusammenhänge. Aktive Feldforschungserfahrung habe ich bislang in Brasilien, den Guyanas, Frankreich und Deutschland gesammelt. Hinzu kommen längere Arbeitsaufenthalte in Spanien, Großbritannien, Mexiko, Ecuador und den USA. Ich verfolge Forschungsarbeiten zur Karibik als komplexe Region politisch-sozialer (Un-)abhängigkeiten und Ungleichheiten. Auf Grundlage historischer und diskursanalytischer Forschungen habe ich mich darüber hinaus mit der Verquickung von europäischer Integration und afrikanischer (De-)Kolonisation befasst ("Eurafrika") und anhand der 2014 erfolgten Statusänderung Mayottes als "EU Outermost Region" einen Bogen zu aktuellen Geschehnissen gespannt.

Ich bin Alumnus des Deutschlandstipendiums sowie der Studienstiftung des deutschen Volkes, die ich in der Auswahl fortgeschrittener Studierender als Kommissionsmitglied unterstütze. Daneben wurde meine Arbeit u.a. von DFG, DAAD und CNRS gefördert. 2018 habe ich den Best Student’s Abstract Award auf dem Weltkongress der Association for Borderlands Studies in Wien erhalten.

Sonstige Zuständigkeiten am LAI: Lehrplanung des Arbeitsbereichs Soziologie.

Wintersemester 2019/20

Borders and Belongings (MA Interdisziplinäre Lateinamerikastudien, MA Soziologie & MA Global History)

Wissenschaftspraxis I (MA Interdisziplinäre Lateinamerikastudien)

Sommersemester 2019

Ungleichheiten in Brasilien aus ethnografischer Perspektive (MA Interdisziplinäre Lateinamerikastudien)

Begutachtete Zeitschriftenartikel und Buchkapitel

2019. Entangled Spaces: Towards a Conceptual Lens in Spatial and Postcolonial Studies. In Giros espacio-temporales: Repensando los entrelazamientos globales desde América Latina, hrsg. von Diana Marisol Hernández Suárez, Luis Aguirre, Carolin Loysa, Brenda Macías Sánchez und Joanna Moszczynska, 21-46. Berlin: Walter Frey.

2017. Re-mapping Europe. Field notes from the French-Brazilian borderlandInterDisciplines. Journal of History and Sociology 8 (2): 173-201. [Special Issue "Done with Eurocentrism? Directions, Diversions, and Debates in History and Sociology", hrsg. von Mahshid Mahar und Yaatsil Guevara].

2017. Fließende Grenzen in einer postkolonialen Welt: Ethnografische Erkundungen an einer europäischen Außengrenze in LateinamerikaGeschlossene Gesellschaften, hrsg. von Stephan Lessenich.

2013. Fotografie als Gegenstand und Methode der Ethnologie. In Update in Progress. Beiträge zu einer ethnologischen Medienforschung, hrsg. von Falk Blask, Joachim Kallinich und Sanna Schondelmayer, 142–151. Berlin: Panama Verlag.

2011. Kinder und Jugendliche in der Mall. Ein ethnologisches Feldforschungsprojekt. feldnotizen 5: 47–55. [Co-Autorschaft: Fabio Heupel Santos, Laura-Sophia Schulz, Natalie Schütze und Elsbeth Wacker].

Buchbesprechungen

2019. Rezension von Locating Guyane (hrsg. von Sarah Wood und Catriona MacLeod). Peripherie 154/155, 327–329.

2019. Rezension von Twin Cities. Urban Communities, Borders and Relationships over Time (hrsg. von John Garrard und Ekaterina Mikhailova). Cross-Border Review, Yearbook 2018, hrsg. von James Scott. Budapest: CESCI, 140–141.

2017. Grenzen der ZugehörigkeitSoziologische Revue 41 (2): 269–277. [Doppelbesprechung zu Borderlands von Michel Agier und Kopftuchdebatten in Europa von Anna C. Korteweg und Gökce Yurdakul].

Übersetzung

2017. Costa, Sérgio: Dilemmas of Inter-American Anti-Racism: Re-Visiting ‘on the Cunning of Imperialist Reason.’ In The Routledge Companion to Inter-American Studies, hrsg. von Wilfried Raussert, 338–349. London: Routledge.

Work in progress

Kapitel zur Verflechtungsgeschichte der französisch-brasilianischen Grenze und den New Ethnic Studies (Brill, zur Veröffentlichung angenommen).

Zeitschriftenartikel zu indigenen Migrationsbewegungen in einem Special Issue von Espace Populations Sociétés (derzeit in peer-review Begutachtung).

Kapitel zur Rolle Französisch-Guyanas in der "Europäischen Flüchlingskrise" (derzeit in peer-review Begutachtung, Routledge).

Kapitel zu Globalen Ungleichheiten der Migration nach Brasilien und Französisch-Guyana (in Vorbereitung, Universitätsverlag Göttingen).

Zeitschriftenartikel zur Neukonzeptualisierung des soziologischen Raumbegriffs unter Berücksichtigung postkolonialer und intersektionaler Forschung in (in Vorbereitung, Current Sociology)

Buch auf Basis der Dissertation Bridging Fluid Borders: Entanglements in the French-Brazilian Borderland (in Vorbereitung).

Jüngere und bevorstehende Vorträge

Politics of Exclusion in Brazil: Intersectional Responses to Bolsonaro (Session Organizer). To be organized for the IV ISA Forum of Sociology (RC05 Racism, Nationalism, Indigeneity and Ethnicity), Porto Alegre, July 14-18, 2020.

Re-thinking migration from the margins: Migratory trajectories to French Guiana. To be delivered at the International Conference Exile – Flight – Persecution, University of Göttingen, November 28-30, 2019.

Border crossings at the juncture of ‘Europe’, Amazonia and the Caribbean. Delivered at the 44thAnnual Conference of the Caribbean Studies Association: The Caribbean in Times of Tempest, Santa Marta, Colombia, June 3-7, 2019.

Coloniality and EU borders in the Caribbean (Panel Chair). Delivered at the 44thAnnual Conference of the Caribbean Studies Association: The Caribbean in Times of Tempest, Santa Marta, Colombia, June 3-7, 2019.

Unveiling Guyane’s Migratory and Economic Delinkings. Delivered at the 43rd Annual Conference on the Political Economy of the World-System: De-Linking - Critical Thought and Radical Politics, University of Freiburg, April 11-13, 2019.

(Un-)bridgeable inequalities in the French-Brazilian borderland. Delivered at the International Conference: Circulations, Migrations et Frontières dans les Guyanes. Université de Guyane, November 7-9, 2018.

Bridging the fluid border between France and Brazil: The Oyapock borderland in times of transformation. Delivered at the 2nd World Conference of the Association for Borderlands Studies: Border-Making and its Consequences: Interpreting Evidence from the ‘post-Colonial’ and ‘post-Imperial’ 20th Century, University of Vienna, June 10-11, 2018.

Re-thinking Migration in Latin America from its Margins: On French Guiana and other Conundrums of Geography. Delivered at the joint research workshop organized by Freie Universität Berlin and Tel Aviv University: Migrants, Refugees and Asylum Seekers: Re-thinking Migration to Latin America and the New Ethnic Studies, Berlin, April 20, 2018.

Bridging fluid borders: Entanglements in the French-Brazilian borderland (poster presentation). Delivered at the Conference of the Society of Caribbean Research: Rethinking Europe from the Caribbean: Entanglements and Legacies, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, April 12-15, 2018.

French-Brazilian Entanglements: Insights from a Rarely Studied Borderland. Delivered at the International Congress of the Latin American Studies Association: Latin American Studies in a Globalized World, Barcelona, May 23-26, 2018.

Entrelaçamentos transfronteiriços: Um olhar sociológico. Delivered at the Universidade Federal do Amapá, Campus Binacional, Oiapoque, November 18, 2017.

Frontières postcoloniales: La Guyane et ses interdépendences transrégionales. Delivered at the German-French Summer School organized by CIERA and Centre Marc Bloch: La frontière | Die Grenze, Moulin d’Andé, July 3-7, 2017.

The wall in disguise: Bridging the Oyapock River. Delivered at the 58th Annual Meeting of the Association for Borderlands Studies: Bridges or Walls? The Case for Open Borders in the XXI Century, San Francisco, April 12-15, 2017.

Fließende Grenzen in einer postkolonialen Welt: Ethnographische Erkundungen an einer europäischen Außengrenze in Lateinamerika. Delivered at the 38th Congress of the German Sociological Association: Closed Societies. September 26-30, 2016.

Spatial Analysis at the Fringes of Europe: Field Notes from French Guiana. Delivered at the 9th International Conference on Social Science Methodology, International Sociological Association RC 33 Conference: Logic and Methodology in Sociology, University of Leicester, September 11-16, 2016.