Springe direkt zu Inhalt

Philipp Seidel

seidel_bild

Freie Universität Berlin

ZI Lateinamerika-Institut

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Literaturen und Kulturen Lateinamerikas - Prof. Klengel

Adresse
ZI Lateinamerika-Institut der Freien Universität Berlin
Rüdesheimer Str. 54-56
Raum 210
14197 Berlin
Fax
49 (0)30 838-46647

Sprechstunde

nach Vereinbarung

Wissenschaftlicher Werdegang

seit 04/2019 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bereich Literaturen und Kulturen Lateinamerikas am Lateinamerika-Institut, Freie Universität Berlin

10/2016–03/2019 Mitglied des Doktortskollegs Ästhetische Kommunikation, Doctorate School PLUS, Paris Lodron Universität Salzburg

10/2016–03/2019 Universitätsassistent (Dissertant) am Fachbereich Romanistik, Paris Lodronn Universität Salzburg, Österreich

09/2014–03/2016 Studentische Hilfskraft am Bereich Literaturen und Kulturen Lateinamerikas bei Prof. Dr. Susanne Klengel, Lateinamerika-Institut, Freie Universität Berlin

09/2009–02/2010 Auslandssemester Università degli Studi di Milano, Mailand, Italien

10/2012–09/2016 Master of Arts in Romanische Literaturwissenschaft, Freie Universität Berlin

10/2007–09/2012 Bachelor of Arts in Spanische Philologie mit Lateinamerikanistik (Kernfach) und Publizistik- und Kommunikationswissenschaften (Nebenfach), Freie Universität Berlin

09/2006–06/2007 Fremdsprachenassistent Deutsch als Fremdsprache, Universidad de Matanzas Camilo Cienfuegos, Kuba

seit 04/2019 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lateinamerika-Institut, Freie Universität Berlin

WS 2019/20 Interdisziplinäre Lateinamerikaforschung (MA; mit Marianne Braig)

SoSe 2019 Neuer lateinamerikanische Kurzgeschichten (BA)

10/2016–03/2019 Universitätsassistent am Fachbereich Romanistik, Paris Lodron Universität Salzburg

SoSe 2019 Propädeutikum Romanische Literaturwissenschaft (Spanisch/Portugiesisch; mit Romina Palacios und Christopher F. Laferl)

WS 2018/19 Vom Barroco zum Neobarroco:
 Góngora und seine Rezeption auf der Iberischen Halbinsel und in Lateinamerika (BA)

Forschungsschwerpunkte und -interessen:

  • neobarroco/neobarroso/neobarrocho in Hispanoamerika und Brasilien
  • Gender und Queer Studies
  • Avantgarden und Neoavantgarden in Lateinamerika
  • Literaturen der Karibik
  • Barock in Spanien, Portugal und Lateinamerika
  • Autorschaft und Inszenierung

Dissertationsprojekt

Alterität der Opulenz. Ideologiekritik und Verhandlung divergenter Identitätskonstruktionen im Zeichen des Neobarock
 bei Néstor Perlongher und Pedro Lemebel.

Tagungen, Kongresse, Summer Schools

03/2019

XXII Deutscher Hispanistentag: constelaciones – redes – transformaciones, Freie Universität Berlin

Vortrag: "El neobarroso de Néstor Perlongher desde el punto de vista de su correspondencia personal"

01/2019

Redes literarias/literatos enredados: Perspectivas transareales hacia estéticas relacionales, actores y medios (1910-1989), Leibniz Universität Hannover

Vortrag: "‘Sexilios neobarrocos’ y las constelaciones de autores homosexuales en América Latina"

08/2018

XIII Jornadas Andinas de Literatura Latinoamericana: Éticas e poéticas dos mundos andinos-amanzônicos: Trânsitos de saberes, linguagenns e culturas, Universidade Federal do Acre, Rio Branco, Basilien

Vortrag: "Vagabundo entre mundos neobarrosos. Néstor Perlongher e o Brasil"

07/2018

Summer School: Genre Trouble – Poetik und Politik der Gattungen, Friedrich Schlegel Graduiertenschule für literaturwissenschaftliche Studien, Freie Universität Berlin

11/2017

Socare Junio Research Conference: Governance and Rights. Law, Religion, and Sexuality in Caribbean Literature and Culture, Paris Lodron Universität Salzburg, Österreich

Organisation und Vortrag: "The Right Left. Political Implications in Neo-Baroque Thought"