Springe direkt zu Inhalt

Doktorand_innen der FU

ERASMUS+ weltweit/Lateinamerika (Für LAI und FU-Doktorand*innen)

Die Freie Universität Berlin hat für die Umsetzung von Erasmus+ weltweit mit Partnerländern vom DAAD Fördermittel für den Austausch von Promovierende erhalten.

In diesem Jahr stehen insgesamt 12 Plätze in 7 Ländern (Argentinien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Ecuador, Mexiko und Peru) im Rahmen des Erasmus+ weltweit Programmes für Doktorand/innen zur Verfügung, die einen Auslandsaufenthalt an einer lateinamerikanischen Partnereinrichtung verbringen möchten.

Die Fördermittel werden direkt über das Lateinamerika-Institut vergeben. Die Bewerbung steht jedoch ausdrücklich Promovierenden aller Fachbereiche der Freien Universität Berlin offen.

Land

Partneruniversität(en)

Anzahl der Plätze

Dauer (Monat)

Bewerbungsfrist

Argentinien

  • Universidad de Buenos Aires
  • Universidad Nacional de Córdoba

1

4

16. Januar 2020

Brasilien

  • Universidade de Sao Paulo
  • Universidade Estadual de Camp

2

4

16. Januar 2020

Chile

  • Pontificia Universidad Catolica de Chile
  • Universidad de Santiago de Chile

2

4

16. Januar 2020

Kolumbien

  • Pontificia Universidad Javeriana
  • Universidad de los Andes 
  • Universidad Nacional de Colombia

2

4

16. Januar 2020

Ecuador

  • Universidad de Cuenca
  • FLACSO Ecuador

2

4

16. Januar 2020

Mexiko

  • El Colegio de México
  • Universidad Nacional Autónoma de México

2

4

16. Januar 2020

Peru

  • Pontificia Universidad Católica del Perú

1

4

16. Januar 2020

Erasmus+ Stipendiaten genießen folgende Vorteile:

  • Befreiung von Studiengebühren an der Gasthochschule;
  • Förderung auslandsbedingter Mehrkosten durch einen Mobilitätszuschuss für die Dauer des Auslandsstudiums (700€/Monat);
  • Reisekostenpauschale von 1500€;
  • Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung des Aufenthalts (kulturell, sprachlich, organisatorisch) durch Heimatuniversität und Gasthochschule im Ausland;
  • Akademische Anerkennung im Ausland erbrachter Studienleistungen durch Learning Agreements und das ECTS-Punktesystem.

Beginn des Aufenthaltes: WS 20/21

Die Förderdauer des Erasmus+-Studienaufenthalts 4 Monate. 

Hierfür reichen Sie bitte bis zum 16. Januar 2020 folgende Unterlagen in digitaler Form ein:

  • eine Kopie der Zulassung zur Promotion;
  • ein ausgefülltes Bewerbungsformular;
  • einen tabellarischen Lebenslauf in spanischer bzw. portugiesischer Sprache mit Foto;
  • Sprachnachweis (in der Regel ist ein B2 Niveau gefordert):
  • ein Forschungsvorhaben von ca. 2 Seiten in spanischer bzw. portugiesischer Sprache;
  • eine Betreuungszusage einer_eines Professor*in der Gastuniversität;
  • Kopien der Abschlusszeugnisse (BA, MA) mit Transcripts;
  • ein Gutachten von der vom Promotionsbetreuer*in.

An:

Ansprechpartnerin am LAI (ERASMUS+ weltweit)

PD Dr. Martha Zapata Galindo
ZI Lateinamerika-Institut
Rüdesheimer Str. 54 - 56
14197 Berlin
Tel.: 49 (0)30 838-55109
E-Mail: international@lai.fu-berlin.de
Anmeldung per Selbsteintrag → Raum 203

Weitere Informationen zum Auslandsaufenthalt mit ERASMUS+

Erasmus+
logo_daad_2
banner_dfg