Springe direkt zu Inhalt

Bewerbung für Bewerber_innen mit ausländischem Hochschulabschluss

Wenn du deinen Hochschulabschluss außerhalb von Deutschland erworben hast, bewirbst dich über die Servicestelle uni-assist für die Freie Universität Berlin. Uni-assist prüft, ob die Bewerbung den von der Freien Universität Berlin vorgegebenen formalen Voraussetzungen entspricht. Uni-assist prüft keine fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen und führt keine Zulassungsverfahren durch. Die Freie Universität Berlin akzeptiert nur Bewerbungen, die mit dem Online-Antrag von uni-assist gestellt werden. Du kannst maximal zwei Master-Studiengänge wählen!

Für die Vorprüfung einer Bewerbung durch uni-assist ist ein Entgelt zu zahlen. Deine Bewerbung wird bei uni-assist erst bearbeitet, nachdem das Entgelt auf dem Konto von uni-assist eingegangen ist. Um die Bearbeitung deiner Unterlagen zu beschleunigen, füge deiner Bewerbung bitte einen Beleg über die Einzahlung oder Überweisung des Entgeltes bei.

Bitte beachte:
Uni-assist benötigt in der Regel vier bis sechs Wochen Zeit für die Bearbeitung, zum Ende der Bewerbungsfrist auch länger. Wir empfehlen daher dringend, den Antrag so früh wie möglich einzureichen, da du sonst nicht rechtzeitig über fehlende Dokumente informiert werden kannst. Dokumente, die nach Ablauf der Bewerbungsfrist eingehen, werden nicht berücksichtigt.

Für die rechtzeitige Beantragung eines Visums zum Studium kannst du die Bestätigung von uni-assist über die Weiterleitung des Antrags an die Hochschule bei der Deutschen Botschaft in deinem Heimatland vorlegen.

Das weitere Verfahren zur Bewerbung sowie die einzureichenden Unterlagen werden hier erläutert. Bitte richte dich nach diesen Angaben. Welche Unterlagen von Bewerber_innen mit ausländischem Hochschulabschluss spezifisch für den Masterstudiengang "Interdisziplinäre Lateinamerikastudien" einzureichen sind, wird hier (FAQ) erläutert.

Bei Fragen zum Verfahren via uni-assist wende dich bitte direkt an uni-assist.