G-NET Workshop für Lehr- und Forschungspersonal

(Post)-Doktorant_innen diskutieren über Gender Mainstreaming in der EU.

(Post)-Doktorant_innen diskutieren über Gender Mainstreaming in der EU.
Bildquelle: Metin Yilmaz

Am Lateinamerika-Institut (LAI) der Freien Universität Berlin (FU Berlin) hat das Netzwerk G-NET am 09. und 10. Dezember 2016 einen Weiterbildungsworkshop zum Thema "Igualdad y perspectiva de género en la enseñanza y la investigación en las instituciones de educación superior. Contribuciones al proceso de la integración europea" angeboten.

News vom 05.01.2017

Der vom 09. bis zum 10. Dezember 2016 angebotene Workshop mit dem Titel: "Igualdad y perspectiva de género en la enseñanza y la investigación en las instituciones de educación superior. Contribuciones al proceso de la integración europea", welcher sich an Lehr- und Forschungspersonal des Instituts richtete, stieß insbesondere bei (Post)-Doktorant_innen auf großes Interesse.

Aus einer explizit politischen Perspektive heraus wurden Prozesse und Initaitiven, die mit Gleichstellungspolitiken innerhalb wissenschaftlicher Institutionen der Europäischen Union betraut waren und sind, beleuchtet. Es wurde eine Übersicht über Theorien und Methoden der Implementierung von Gender Mainstremaing innerhalb dieser wissenschaftlichen Institutionen vermittelt. Das Ziel des Workshops war es, den Teilnehmenden Gender-Kompetenzen in Bezug auf transversale Prozesse der regionalen Integration in Europa  zu vermitteln, die sie befähigen, eigene Forschungsprojekte zu Gender-Thematiken so zu gestalten und zu beantragen, dass sie durch Gender-Mittel der Euröpäischen Union gefördert werden können.

Die rege Beteiligung der Teilnehmenden hat die Diskussionen und Ergebnisse des Workshops bereichert und somit eine vertiefende Sensibiliserung zum Thema ermöglicht.  Das im Workshop verwendete Material ist ein kollektives Ergebnis aller im G-NET Projekt beteiligten Universitäten.

8 / 22