Inhaltsverzeichnis

 

Prolog: Berliner Studierende im Gespräch über 1968

Editorial: Revolution, Repression und Revolte – '68 in Lateinamerika

1968 in Lateinamerika und Europa: unterschiedliche Rahmenbedingungen

 

REPERTOIRE

Befreiungstheologie

Ernesto Cardenal – vom revolutionären Priester zum Kulturminister

Die Kubanische Revolution – und ihre Bedeutung für die 68er

Der Internationale Kulturkongress von Havanna

Der Pariser Mai – revolutionäre Inspiration aus dem Herzen Europas?

Transatlantische Lektüren

32 Bücher und das Geheimnis einer Leidenschaft

Marta Harnecker – unermüdliche intellektuelle „Guerillera“

Gisela Richter – Berlins 68er-Botschafterin in Südamerika

 

BEWEGUNG

Vier „magische Monate“ - die Studentenproteste in Mexiko

Elisa Ramírez - „Rayuela war unsere Bibel“

Paco Ignacio Taibo II – der Geschichtenerzähler

Auszüge aus dem Buch „68“ von Paco Ignacio Taibo II

Studentenbewegungen in Kolumbien – auch ein 68er-Symptom?

Camilo Torres – vom Priester zum „Guerillero“

Die Schüler- und Studentenbewegung 1968 in Uruguay

Eduardo Galeano – Der fußballverrückte Schriftsteller

Die 68er in Peru – la Nueva Izquierda

Alberto „Tito” Flores Galindo – Utopien für ein andines Peru

Die brasilianische Studentenbewegung – Resistir, resistir!

Vladimir Palmeira – Aus dem Gefängnis ins Parlament

 

REPRESSION & GEGENGEWALT

Der Massenmord von Tlatelolco

“Memorial de Tlatelolco” von Rosario Castellanos

Ana Ignacia „La Nacha“ Rodríguez – die Brigadistin

José Revueltas – intellektueller „Drahtzieher“ der mexikanischen Proteste

Der Cordobazo

El Gringo Tosco – Idol für ArbeiterInnen und „AntibürokratInnen“

Das Massaker auf der Avenida Roosevelt – Nicaragua im Jahre 1967

Michele Najlis - Eine junge Frau an der Spitze des Protestes

Südamerika als Wiege der Stadtguerilla – 1. Tupamaros in Uruguay

José „Pepe“ Mujica – Vom „Guerillero“ zum Minister

Südamerika als Wiege der Stadtguerilla – 2. Montoneros und ERP in Argentinien

Mario Roberto Santucho – Kämpfer für internationale Vernetzung

Carlos Marighella - der intellektuelle Mitbegründer der Stadtguerilla

 

ALLTAGSKULTUR & KULTURPRODUKTION

Pille und Feminismus in Lateinamerika: Befreite Sexualität – befreite Frauen?

Leila Diniz – „Feministin” im Bikini

Gioconda Belli – Eine Frau: zwei Leben

Die Mode der Sechziger Jahre – der Stoff, aus dem Proteste sind

Tropicália – die exotischen Klänge des Protestes

Mafalda – Die Kleine mit den großen Fragen

Keine Revolution ohne Lieder – La Canción protesta

Atahualpa Yupanqui – Der linkshändige Virtuose

„Die Stunde der Feuer“ – Kino im Namen der Revolution

Die TV-Revolution

Tucumán Arde – Tucumán brennt

Graciela Carnevale – Die Archivarin

León Ferrari – Kunst als Politik

 

ERINNERUNG & DEUTUNG

Eine Bewegung ins Museum? Das Memorial del 68 in Mexiko-Stadt

Aktualität der 68er-Bewegung: Der 2. Oktober in Mexiko-Stadt

MemoriAntônia – Die Seele der Gebäude

Fulvia Molina – die brasilianische Erinnerungskünstlerin

Evandro Teixeira – das visuelle Gedächtnis Brasiliens

 

GLOBALITÄT

Wie global war '68 in Lateinamerika?

Auf visueller Spurensuche ... nach 1968 heute

 

LÄNDERBERICHTE

Argentinien

Belize

Bolivien

Brasilien

Chile

Costa Rica

Ecuador

El Salvador

Guatemala

Honduras

Kolumbien

Kuba

Mexiko

Nicaragua

Panama

Paraguay

Peru

Uruguay

Venezuela

 

ANHANG

Quellenverzeichnis

Bildnachweise

Bibliographie

Autorenverzeichnis