Springe direkt zu Inhalt

Holle Ameriga Meding

Foto_Holle_Meding 3

ZI Lateinamerika-Institut

SHK Deutsche Polizeihilfe in Lateinamerika (1949-1989)

Adresse
ZI Lateinamerika-Institut
Rüdesheimer Str. 54-56
Raum 207
14197 Berlin

Studium

2017: Beginn des Studiums der Interdisziplinären Lateinamerikastudien, M.A. - Freie Universität Berlin

2014 - 2017: Studium der Regionalstudien Lateinamerika, B.A. - Universität zu Köln

August - Dezember 2016: Auslandssemester an der Universidad Alberto Hurtado (Santiago de Chile); Forschungsarbeiten zur Siedlungsgeschichte der auslandssdeutschen Sekte Colonia Dignidad

August - Dezember 2018: Auslandssemester im Doktorstudiengang Geschichte am Colegio de México (Mexiko-Stadt). Anschließendes Forschungsprojekt zu den Sicherheitsbeziehungen zwischen BRD/DDR und Mexiko während des Kalten Krieges. Archivrecherche in Mexiko, Kuba und USA (Dezember 2018 - Februar 2019).

Akademischer Werdegang

März 2018: Studentische Hilfskraft im DFG-Förderprojekt: Deutsche Polizeihilfe für Lateinamerika (1949 - 1989): Umfang, Praxis und transnationale Verflechtungen

Januar 2018: Studentische Hilfskraft im Medienbereich des Lateinamerika-Instituts, Freie Universität Berlin

2016 - 2017: Studentische Hilfskraft der Sprachlichen Informationsverarbeitung, Universität zu Köln

Vorträge

23. April 2018: Forschungs- und Dokumentationszentrum für Kriegsverbrecherprozesse (ICWC),
Philipps-Universität Marburg, organisiert von Amnesty International: "Menschenrechtsverbrechen in der chilenischen Militärdiktatur 1973-1988. Betreibt die deutsche Justiz Täterschutz? Der Fall Hopp. Der
lange Weg, einen deutschen Täter der Colonia Dignidad zur Verantwortung zu ziehen"

30. Juni 2017: Camp Colonia 2.0 (Universität zu Köln): "Colonia Dignidad im Spannungsfeld von Justiz und Politik"

Schlagwörter

  • Holle Meding