Springe direkt zu Inhalt

Profil A: Respräsentation und Verflechtung

Einheit und Vielfalt

Einheit und Vielfalt
Bildquelle: Stefan Rinke

Galaktische Performance - Hommage an Haroldo de Campos am  3. Juli 2013

Galaktische Performance - Hommage an Haroldo de Campos am 3. Juli 2013
Bildquelle: Foto: Jasmin Wrobel 2013

Danza de la Pluma

Danza de la Pluma
Bildquelle: Foto: Ingrid Kummels 2013

Fragen der Repräsentation und Verflechtung haben einen zentralen Stellenwert für die gesellschaftlichen Transformationsprozesse und kulturellen Dynamiken Lateinamerikas. Diese gründen auf gesellschaftlicher Heterogenität und auf Strukturen der Macht. Im Profilbereich A werden akteurs-, bild- und diskursgeleitete Handlungen in Vergangenheit und Gegenwart untersucht. Dabei sollen neben den Fachtraditionen der Geschichte, Literatur- und Kulturwissenschaft sowie der Sozial- und Kulturanthropologie auch die kulturell vielfältigen lateinamerikanischen Wissenschaftstraditionen und Wissensproduktionen berücksichtigt werden. Repräsentation und Verflechtung in ihren transregionalen und sich im zeitlichen Verlauf transformierenden Dimensionen werden in diesem Profil auf der Grundlage von Theorie- und Methodenangeboten analysiert, die auf die enge Verbindung kultur- und sozialwissenschaftlicher Ansätze in der Geschichtswissenschaft, der Kultur- und Sozialanthropologie sowie der lateinamerikanistischen Literatur- und Kulturwissenschaft aufbaut. Die Forschung in diesem Profil analysiert die lokale Aneignung und Produktion von Ideen, Diskursen, Institutionen, medialen Praktiken und Repräsentationsstrategien in ihrer Verflechtung mit Blick auf globalgeschichtliche Zusammenhänge.

Die Module des Profilbereichs A sind: